Über mich

Über Elke Dommisch

Elke Dommisch

Elke Dommisch

Als Tochter eines Orchestermusikers bin ich mit Musik aufgewachsen und seitdem tief in der Musik verwurzelt. Früh habe ich am Beispiel meines Vaters die belastenden, ebenso wie die beglückenden Seiten des Musikerberufes kennengelernt.

Nach dem Abitur studierte ich Rhythmik, Allgemeine Musikerziehung und Klavier. In dieser Zeit habe ich ein breites Interessenfeld entwickelt und mich mit vielen berufsbezogenen Fragestellungen auseinandergesetzt: wie kann ich meine Fähig- und Fertigkeiten als Musikerin verbessern bzw. meine Ressourcen nutzen? Welche Rollen spielen dabei Körper, Seele und Geist?

Sowohl durch mein eigenes Musizieren und Performen, als auch durch die Vorbereitung meiner Schüler und Studierende auf das Auftreten, hat sich mein Blick auf das Musizieren und das „auf der Bühne sein” differenziert und vertieft.

Ausbildungen

Das Interesse an der Professionalisierung,  der bei der Musikausübung relevanten Aspekte führten mich u.a. zur F.M. Alexandertechnik – Ausbildung bei Stanton Hobbs und zur Ausbildung zum psycho-sozialen Coach für hochbegabte und hochsensible Menschen bei Anne Heintze.

Bei Dr. Michael Bohne habe ich ein wichtiges Handwerkzeug zur Aufarbeitung emotionaler und mentaler Belastungen erlernt: die Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie (PEP).  

Von Ralf Bihlmaier wurde ich zur Mentaltrainerin ausgebildet. 

Die Hypnosetherapie, die ich am TherMedius-Institut erlernte, ermöglicht mir, effektiv auf Prüfungen und Konzerte vorzubereiten, indem Ängste und Blockaden beim Üben, Lernen und Auftreten/Präsentieren abgebaut werden.

Fortbildung „Mentale Stärken – Effektives Coaching im Sport und Leistungsbereich“ bei Dipl.Psych. Ortwin Meiss.

Tätigkeit als Coach

Coach für Musikerinnen und Musiker und Menschen in kreativen Berufen, in denen Höchstleistungen erwartet werden.

Coach für hochbegabte und hochsensible Menschen: Lebenspräsenz-Coaching  www.elke-dommisch.de

Werdegang

Seit 2013

freiberufliche Tätigkeiten an der Kunstuniversität Graz.

Seit 2008

Dozentin an der Hochschule für Musik und Tanz Köln: Spezialisierung auf Embodiment, Bühnenpräsenz-Training, Auftritts-Coaching, Mentales Training und Alexandertechnik.

Seit 1983 bis 2008

Dozentin an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal: mit den Schwerpunkten Klavierdidaktik, Rhythmik und Allgemeine Musikerziehung.

2001 – 2006

Hochschule für Musik und darstellende Kunst Frankfurt am Main

Seit 1986

Klavier- und Kammermusiklehrerin an der Bergischen Musikschule in Wuppertal.

Referentin an Musikhochschulen/Kunstuniversitäten, Musikschulen, Universitäten, bei Fachtagungen und in eigener Praxis.

Sehr geehrte Frau Dommisch!
Ich würde mich gerne herzlich bei Ihnen bedanken. Sie waren am 21.04. in Graz, eingeladen vom Career Service Center – Kunst UNI.
In der stressigsten Zeit für mich (viel Unterrichten und Üben für den Masterabschluss), habe ich mich trotzdem für Ihr Seminar und später für das Einzelcoaching angemeldet. UND DAS WAR DIE BESTE ENTSCHEIDUNG in diesem, nicht nur Semester, sondern im ganzen Jahr.
Sie haben mir wirklich die Augen geöffnet und mich unendlich motiviert.
Sehr professionell und mit Herz. DANKE!
Ihre starke Persönlichkeit und klare Meinung hat mich so motiviert, dass ich immer noch IHREN Flyer in dem Gitarrenkoffer habe! (Foto im Anhang. Eine unglaublich große Motivation jedes Mal für das Üben!)
Vielen lieben Dank für das Gespräch und die positiven Kommentare, an die ich mich immer noch erinnern kann!
UND, Ich habe mein Masterstudium mit (2) abgeschlossen. (Es war eine große Diskussion zwischen 1 und 2).
Ich wünsche Ihnen schöne und erholsame Ferien und viel, viel Energie und Freude im Leben.

Mit lieben Grüßen,

Goran Ribic aus Graz

Ihr großer Erfolg in der Arbeit mit angehenden und professionellen Musikerinnen und Musikern basiert auf ihrem präzisen analytischen Vermögen in Kombination mit einer ausgeprägten Empathie und hoher künstlerischer Kompetenz.

Alfred Eickholt

Prof. für Gitarre und Instumentaldidaktik der HfMT Köln/Wuppertal, Vorsitzender der EGTA D e.V.

Frau Dommischs enorme Kompetenz und ihr hohes Einfühlungsvermögen haben mich sehr beeindruckt: Mir wurden vor allem in Bezug auf die Themen Hochsensibilität und Hochbegabung viele Zusammenhänge in meiner bisherigen Laufbahn absolut klar aufgezeigt, was mit entscheidenden Erkenntnissen verbunden war.
Zudem verhalfen mir ihre praktischen, zielgerichteten und sehr gut durchführbaren Methoden und Tipps zum Umgang mit Auftrittssituationen rasch dazu, mich sowohl bei der Konzertvorbereitung als auch auf der Bühne deutlich freier zu fühlen.
Ein Coaching bei Frau Dommisch kann ich daher uneingeschränkt weiterempfehlen.

Barbara Mayer

Musikerin und Musikwissenschaftlerin MMA

Elke Dommisch hat mein Musikstudium entscheidend geprägt und sehr positiv beeinflusst. Sie überzeugt in ihren Veranstaltungen durch hohe fachliche Kompetenz und vermittelt Wissen und Erfahrungen mit großem pädagogischem Geschick. Ihr sympathisches Auftreten schafft Vertrauen bezüglich ihrer Person und den zu bewältigenden Aufgaben. Besonders zu erwähnen gilt es in diesem Zusammenhang, dass sie mit ihrem Konzept zur Verbesserung der Bühnenpräsenz, bei den einzelnen Studenten unvorstellbare Erfolge in kürzester Zeit erreicht. Dieses Konzept hat wesentlich dazu beigetragen, dass mein Konzert zur Diplomprüfung erfolgreich und ohne Versagensängste verlaufen ist. Frau Dommisch war für mich eine Dozentin, auf welche ich nicht hätte verzichten können und wollen!

Undine Hölzle

Dipl. Musikpädagogin, Köln

Weitere Referenzen

  • Hochschule für Musik und Tanz Köln
  • Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main
  • Kunstuniversität Graz
  • Hochschule für Künste Bremen
  • Ausbildungsmusikkorps Hilden
  • Luftwaffenmusikkorps Erfurt
  • Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • Bergische Musikschule Wuppertal
  • Musikschule der Stadt Iserlohn
  • Musikschule der Stadt Hilden
  • EPTA (European Piano Teachers Association)
  • EGTA (European Guitar Teachers Association)
  • Landeskirchenmusikdirektion der Evangelischen Kirche in Hessen
    und Nassau